John Pas, Sohn eines Zeitzeugen, zu Besuch am Gymnasium Hartberg

2022-06-13T11:37:39+02:00

Am 10. Juni besuchte der Niederländer John Pas das Gymnasium Hartberg, um den Schülerinnen und Schülern die Geschichte seines Vaters, Jan Pas, zu erzählen. Jan Pas war im Zweiten Weltkrieg im Zuge der „Holland Aktion II“ als Zwangsarbeiter nach Deutschland und Österreich gebracht worden.  In weiterer Folge wurde er als solcher auch in der Oststeiermark eingesetzt. In einem rund 90-minütigen Workshop beschrieb John Pas den Schülerinnen und Schülern das Leben eines Zwangsarbeiters. Er berichtete sowohl vom harten Alltag als auch von friedlichen Phasen zwischen den Arbeitseinsätzen sowie von der Rückkehr seines Vaters in die Niederlande.