Sprachreisen-Blog

Startseite/Sprachreisen-Blog
Sprachreisen-Blog2023-10-02T23:15:50+02:00
7Okt 23

Rom – Tag 7

Die Projektwoche war unglaublich schnell vergangen und der letzte Tag stand nun unter dem Motto sich von dieser unglaublichen Stadt zu verabschieden. Nach einer Visite bei der Spanischen Treppe wandte sich ein Teil der Gruppe nach Norden zum Park der Villa Borghese, der andere Teil besuchte das Mausoleum des Augustus und die Ara pacis, den Friedensaltar des Augustus. Danach galt es die letzten Souvenirs zu kaufen, noch einmal italienisches Essen zu genießen und den einen oder anderen Lieblingsort nochmals zu besuchen. Erstaunlicherweise war der Nachtzug pünktlich und brachte uns nach einer sehr ereignisreichen, informativen und schönen Woche in Rom wieder nach Hause.

7Okt 23

El Puerto – Tag 7

Letzter Tag mit vielen Highlights! Relativ früh am Morgen für spanische Verhältnisse fuhren wir in den Naturpark Los Toruños, der eine perfekte Symbiose aus Salinen, Pinienwald und Naturstrand darstellt.  Nach einer ausgiebigen Radtour durch den Park versuchten wir uns im Bogenschießen, Klettern und Seilziehen. Danach besuchten wir das weiße Dorf (Pueblo blanco)  Conil de la frontera,  dass einerseits durch seine durchwegs weißen Häuser,  andererseits durch einen wunderschönen Sandstrand besticht. Ein wirklich würdiger Abschluss einer tollen Reise,  ¡hasta la próxima! 

6Okt 23

Toskana – Tag 6

Für unseren finalen Tag in Lucca hat sich die Sprachschule etwas ganz Besonderes überlegt. Nach einem letzten Mittagsmahl nach italienischer Art versammeln wir uns am Piazza San Michele. Während einer Schnitzeljagd werden wir durch die Altstadt – beziehungsweise die Weiten des Internets – geschickt und mithilfe von einigen freundlichen Einwohnern können wir uns den immer neuen Aufgaben stellen. Nun sitzen wir im Zug zurück nach Hause und wollen uns bei Frau Professor Gstrein und Frau Professor Pelzl für ihre nachsichtige Geduld, das Eis und diese erinnerungswürdigen Tage bedanken.

6Okt 23

El Puerto – Tag 6

OLÉ: Heute wurde uns eine besondere Ehre zuteil,  wir durften die  Stierkampfarena besichtigen und sogar die Balkone, die normalerweise dem Präsidenten und dem König vorbehalten sind,  besuchen. Weiters konnten wir am Training der Toreros zuschauen und sogar in die Rolle des Stierkämpfers schlüpfen.  Am Nachmittag fuhren wir in die Stadt des Sherry und des Flamenco- Jerez de la frontera. Dort  suchten  wir die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie  die Kathedrale,  die bodega Tío Pepe und die  arabische Festung auf.  Audioguides halfen uns bei der Beantwortung  der von unseren Professoren gestellten kniffligen Fragen. Mittlerweile sind wir die sommerlichen Temperaturen gewöhnt und genießen den lauen Abend bei Mondlicht und Meeresrauschen.

6Okt 23

Cannes – Tag 4

Über den Dächern von Nizza…. hat man den besten Ausblick auf die Baie des Anges (Bucht der Engel) und das azurblaue Meer.
Die pittoreske Altstadt lädt zum Flanieren und Verweilen ein und steht in deutlichem Gegensatz zur modernen Neustadt, in der man nach Herzenslust shoppen kann.
Oder man begibt sich an den schönen Stadtstrand und stürzt sich ins kristallklare Wasser. Abkühlung findet man aber auch beim Maître glacier Fenocchio, einem der besten Eissalons von Nizza.
5Okt 23

Cannes – Tag 3

Eine Bootsfahrt, die ist lustig….
Nach einem lehrreichen Vormittag 😀 schlenderten wir am alten Yachthafen entlang, wo beeindruckende Luxusyachten vor Anker liegen. Danach starteten wir zu den Îles de Lérins, erkundeten das Fort Royal und das Museum. Nach diversen Herausforderungen (Fußballspielen, Quiz…..) ließen wir den Nachmittag in der Rue d’Antibes (Einkaufsstraße) ausklingen.
Nach oben