Gymnasium Hartberg – Schulblog

17. Oktober 2011

Der Glücksbringer

Filed under: 2011/12,Medientechnik — Schlagwörter: , , — grc @ 09:56

 Erst jetzt fiel mir auf, dass ich etwas vergessen hatte, den Glücksbringer zurückzugeben. Ich beschloss, ihn gut aufzubewahren. Wer weiß,villeicht würde ich eines Tages einmal jemandem begegnen, der ihn genauso dringend benötigte, wie ich ihn gebraucht hatte. Denn dass er wirkte wusste ich jetzt. Man muss nur fest daran glauben und wie das geschah erzähle ich euch jetzt.

 „Ich fahre zu meiner Oma nach Innsbruck!“, jubelte ich in meinen Gedanken. Endlich hielt der Zug vor mir und ich stieg ein. Als ich in meinem Abteil saß, fiel mir auf, dass ich meine Geldtasche verloren hatte. Oh nein! Da klopfte es an der Tür und ein Mädchen fragte: „Ist hier noch frei?“ Zerstreut antwortete ich mit ja. Der Zug fuhr an und wir kamen ins Gespräch. Nach längerem Reden erzählte ich ihr das mit meinen Geldtasche. Da erklärte sie fröhlich: „Nimm doch das hier und glaube fest daran dass es dir helfen wird. Tschüss!“ Mit diesen Worten erhob sie sich und verschwand. Wenig später stoppte der Zug ganz abrupt. Ich fiel nach vor und es wurde schwarz um meinen Augen.

 Wie soll die Geschichte weitergehen?

a) Ich wurde gefunden und die Geldtasche hatte ich im Rucksack.

b) Ich musst in das Spital und die Geldtasche verbrannte während des Unfalles.

c) Oma machte sich sorgen und wir fanden die Geldtasche bei ihr zu Hause.

Susanne Isenberg

 

 

 

3 Comments »

  1. Coole Geschichte… b) wäre toll

    Comment by Sarah — 17. Oktober 2011 @ 09:58

  2. Habe deine Vorschläge gelesen, aber sie sind ein bisschen fad. Mir fällt zu diesem Thema „Emil und die Detektive ein“. Das ist ein Buch von Erich Kästner und dazu auch noch spannend verfilmt! Das haben wir in Deutsch besprochen und wir waren alle begeistert. Ich schlage vor, du denkst dir eine bessere Fortsetzung aus, Nelly, Gymnasium Sacre Coeur Graz

    Comment by nelly — 18. Oktober 2011 @ 14:53

  3. die Geschichte ist cool 🙂 … b wäre passend

    Comment by Anja — 22. Oktober 2011 @ 17:50

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Powered by WordPress