Gymnasium Hartberg – Schulblog

17. Oktober 2011

Zu Unrecht verdächtigt

Filed under: 2011/12,Medientechnik — Schlagwörter: , , — grc @ 09:44

 

Die Schlagzeile lautete: Bubenbande besprühte Kirchenfassade. Damit waren meine Freunde und ich gemeint, obwohl das überhaupt nicht stimmte. Es war, um genau zu sein, so.

 Meine Freunde und ich beobachteten die Bubenbande „The evil boys“. Die Bandenmitglieder hielten Sprühdosen in den Händen und verunstalteten damit die Außenmauer der Kirche. Da wollten wir natürlich sofort Hilfe holen. Einer von uns, Daniel, verständigte mit seinem Handy die Polizei. Wir anderen marschierten zur Kirche und versuchten die Bande abzulenken. Aber, die anderen bekamen Wind von der Sache. Sie warfen die Dosen zu Boden und liefen davon. Daraufhin hoben meine Jungs und ich die Dosen auf. Wenig später hörten wir das Heulen des Polizeiwagens. Daniel rief: „Schaut her! Die mit den Sprühdosen in der Hand waren es!“ Als die zwei Polizisten herankamen, rief er noch einmal: „Nein,die nicht!“

 Wie soll die Geschichte weitergehen:

 a) Die Polizei findet nicht heraus, dass wir unschuldig waren.

 b) Die Polizei glaubt uns und bestraft die Bubenbande.

 c) Die Bande gibt von sich aus ihre Tat zu und sie entschuldigen sich bei uns.

 Kathrin Fink

 

 

5 Comments »

  1. Spannende Geschichte, echt gut geschrieben! Gratuliere! c ist am Besten: Die Polzei ist auf dem Holzweg, aber die Bande packt das schlechte Gewissen und sie geben alles zu. tschüss, Marie

    Comment by marie — 18. Oktober 2011 @ 14:03

  2. Mein Tipp: b. Viel Spaß beim Schreiben.

    Comment by elly — 18. Oktober 2011 @ 14:20

  3. Nimm b)

    glg Geht di nix au!!!

    xD

    Comment by Geht di nix au!!!! xD — 19. Oktober 2011 @ 19:11

  4. Kathrin :mrgreen: deine Geschichte is cool…ich wär für a)
    😉

    LG Lisa

    Comment by Kartoffelbrot_XD — 20. Oktober 2011 @ 12:47

  5. Coole Geschichte, b) ist am besten.
    LG Gurke

    Comment by GurkexD — 30. Oktober 2011 @ 11:29

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Powered by WordPress